faszinierend
historisch

Aurora von Königsmarck lässt bitten

Stade und Agathenburg in gräflicher Gesellschaft

Eine starke Frau steht im Mittelpunkt der Themenführung: Maria Aurora von Königsmarck war eine der bedeutendsten Frauen des Barock. In ihrem Geburtsort Stade und im historischen Gewand auf Schloss Agathenburg begibt sich die Gästeführerin mit Ihnen auf Spurensuche. 

Maria Aurora von Königsmarck, deren Großvater Schloss Agathenburg erbauen ließ, war eine der interessantesten Frauen der Barockzeit. Zunächst führt die Gästeführerin die Teilnehmenden durch den Geburtsort der Gräfin, Stade. Hier gibt es Erläuterungen zum damaligen Machtzentrum am Sande, zur Geburtsstätte von Aurora von Königsmarck und über die in jener Zeit entstandene Festungsanlage, von der heute noch die Reste der Wallanlagen die Stader Altstadt umschließen. Nach einer Pause geht die Führung  auf Schloss Agathenburg weiter. Dort schlüpft die Gästeführerin in die Rolle der Maria Aurora von Königsmarck und empfängt die Teilnehmenden im historischen Gewand. 

Aurora von Königsmarck

öffentlich
15,00  pro Person
  • öffentliche Gästeführung
  • ca. 120 Minuten (exkl. Transferzeit)
  • Der Transfer zwischen Stade und Agathenburg ist nicht im Preis enthalten und erfolgt auf eigene Faust mit der S-Bahn (S 3), mit dem Fahrrad (entlang der ausgeschilderten Obstroute) oder mit dem Auto (über die B73).
  • Anmeldung vorab erforderlich

Angebot für Gruppen

Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin für eine Führung.

Eine Frau mit Charme

Maria Aurora von Königsmarck wurde am 28. April 1662 in Stade geboren. Sie stammte aus einer deutsch-schwedischen Adelsfamilie, die durch die Kriegserfolge ihres Großvaters Hans
Christoph von Königsmarck für die schwedische Krone im Dreißigjährigen Krieg zu europaweitem Ansehen und riesigem Vermögen gelangt war. Sie selbst war hochgebildet, selbstbewusst und eine strahlende Schönheit.

Aufgewachsen in Schloss Agathenburg und Stade, verbrachte sie ihre Jugendjahre in Hamburg und Stockholm, wo sie eine exzellente Ausbildung genoss. Ihre frühen literarischen Werke begründeten ihren Ruf als bedeutende Barockdichterin. Am Dresdner Hof wurde sie die erste Staatsmätresse des sächsischen Kurfürsten Friedrich August – August des Starken. 1696 brachte sie in Goslar ihren gemeinsamen Sohn Moritz zur Welt, der später der bedeutendste Feldherr Frankreichs im 18. Jahrhundert werden sollte. Sie selbst wurde Pröpstin des freiweltlichen Damenstifts von Quedlinburg. Ihr zu Ehren hat der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. Schloss Agathenburg als „frauenORT Niedersachen“ ausgezeichnet.

Ein Erlebnis in Stade für Ihre Liebsten

Sie möchten Ihren Liebsten ein unvergessliches Erlebnis in Stade schenken und sind unschlüssig über das Wann und Was? Sie können sich einfach nicht entscheiden? Dann entscheiden Sie sich für unseren Gutschein und lassen Sie Ihre Lieben selbst wählen.

Ihre Ansprechpartnerin

Ich bin für Sie erreichbar

Nicole Wegner
STADE Marketing und Tourismus GmbH
Leitung Counter-Service
wegner@stade-tourismus.de
04141 77698-11

Weitere geführte Erlebnisse